MTB Baskets verlieren Spitzenspiel

Die MTB Baskets Hannover müssen sich erstmals in der Saison 2020/2021 geschlagen geben. Zuhause, gegen den Top-Favoriten aus Wolmirstedt, verliert das Team von Benjamin Travnizek mit 99-81. Vor 1063 Zuschauern im Livestream war es die erwartet spannende Partie zwischen zwei absoluten Top-Teams in der Regionalliga Nord. Die MTB Baskets geben mit der Niederlage auch die Tabellenspitze an Wolmirstedt ab.

Angeführt von einem starken Arthur Zaletskiy und Marc Nagora gingen die MTB Baskets konzentriert in die Partie. Devon Moore, Anish Sharda und Sam Mpacko ergänzten Nagora und Zaletskiy in der Anfangsformation. Die Gäste begannen das Top-Spiel mit Maximilian Rockmann, Jordan Talbert, Bill Borekami und dem Top-Scorer der Partie (22 Punkte), Philipp Lieser. Es war von beiden Mannschaften eine intensiv geführte Begegnung. In der Verteidigung wurde sich nichts geschenkt. Die von Head Coach Benjamin Travnizek gewünschte defensive Leistung wurde von seiner Mannschaft von Beginn an abgerufen. Das erste Viertel ging dennoch mit 26-21 knapp an die Gäste aus Wolmirstedt. Mit einem 7-0-Lauf starteten die MTB Baskets gut ins 2. Viertel und übernahmen die Führung. Durch einen „Catch and Shoot“-Buzzer-Beater gingen die Baskets mit der Führung schließlich auch in die Halbzeit. Nach einem Einwurf von der Seitenlinie bekam Lennart Holsten den Ball, den er, kaum gefangen, von der Dreierlinie mit der letzten Sekunde im Korb versenkte. Wichtig!!! So einen Buzzer-Beater können aber auch die Spieler aus Wolmirstedt! Ende des 3. Viertels versenkte Philipp Lieser ebenfalls den Ball von der Dreierlinie mit der Sirene zum Ende des Spielabschnitts im Korb! Dem voran ging einer der vielen leichten und sehr unnötigen Ballverluste der Hannoveraner in der Offensive. Anstatt vorne den Vorsprung konzentriert auszubauen, wurde es den SBB Baskets sehr leicht gemacht. Denn auch das dritte Viertel war bis in die zwei Schlussminuten absolut ausgeglichen. Insgesamt 17 Führungswechsel gab es bis dahin im Verlauf des Spiels. Aber das zeichnet ein spannendes Topspiel doch auch aus! Ohne den Buzzer-Beater von Lieser wäre Wolmirstedt lediglich mit einem Punkt in die letzten zehn Minuten des Spiels gestartet. So waren es vier. In den letzten zehn Minuten versuchten die MTB Baskets noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, aber den Sieg ließen sich die Wolmirstedter nicht mehr nehmen und spielten es clever zu Ende.

„Mit dem Buzzer von Philipp Lieser kippte an der Stelle das Momentum zugunsten der Gäste aus Wolmirstedt“, analysiert Benjamin Travnizek anerkennend in der Pressekonferenz nach dem Spiel. „Es war ein verdienter Sieg für Wolmirstedt, wir haben uns am Ende den Rhythmus nehmen lassen. Was mein Kollege für Spieler auf der Bank hat und einsetzen kann, das ist spektakulär und hat ihnen viel Energie gegeben“, ergänzt Travnizek. Dann hebt er noch lobend Felix Neumann hervor, der sicher kein Überathlet ist, aber ein toller Spieler mit einem guten Touch, der dazu seinen Körper sehr gut einzusetzen weiß. 14 Punkte in 11 Minuten sind eine super Effizienz. Das Trainerteam der MTB Baskets Hannover freut sich aber schon auf das Rückspiel. Es gibt viele Lehren und Learnings die mit aus dem Spiel herausgenommen wurden.

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Sonntag, den 1. November, begrüßen die MTB Baskets Hannover die Rot-Weiß Cuxhaven Baskets um 16.00 Uhr in der Leibnizstraße. Ihr könnt natürlich wieder kostenlos auf YouTube live dabei sein. Der Link wird vorher wieder bekannt gegeben.

Die Punkteverteilung: Nagora (17 Punkte), Zaletskiy (17), Moore (11), Mpacko (9), Sharda (7), Zents (7), Braimoh (5), Karoui (5), Holsten (3)

 

#MissionProB

 

 

Info in eigener Sache:

Bis zum Jahresende werden die MTB Baskets Hannover weiterhin alle Heimspiele ohne Zuschauer durchführen. Dies haben die Verantwortlichen aufgrund der Entwicklungen um COVID-19 beschlossen. Wir bitten um euer Verständnis und freuen uns auf viele Zuschauer über den Livestream. Bleibt gesund!