MTB Baskets mit Pflichtsieg in Bramsche

Ohne die erkrankten Matthias Fichtner und Angel Peychinov sind die MTB Baskets Hannover am Samstag nach Bramsche aufgebrochen. Das änderte aber nichts an dem Anspruch gegen den Tabellenzehnten der Regionalliga Nord einen Sieg zu holen. Tim Brauner rutscht in die Starting Five und avanciert mit Arthur Zaletskiy mit je 19 Punkten zum Top-Scorer der MTB Baskets. Unterstützt werden die beiden von Samuel Mpacko mit 16 Punkten und Devon Moore mit 15 Punkten und 8 Rebounds. Die MBT Baskets Hannover gewinnen 90-73.

Den MTB Baskets brauchten eine Weile, um ins Spiel zu finden. Zwar ging die Mannschaft nach dem Tip-Off mit 2-0 in Führung, fand dann aber kurzzeitig während eines 10-0 Laufes der Red Devils Bramsche keinen Zugriff auf das Spiel. Die Baskets konnten sich aber wieder fangen und schlossen nach den ersten fünf Minuten bis auf drei Punkte (14-11) an den Gastgeber auf. Keinen Zugriff in der Defense bekamen die Hannoveraner vor allem auf den Bramscher Spieler Aleksandar Cuic. Der erzielte 13 seiner 21 Punkte des Spiels bereits in den ersten zehn Minuten. Das Viertel endete 28-22.

Im zweiten Spielabschnitt setzten sich die Red Devils in den ersten Minuten weiter ab und bauten ihren Vorsprung auf zehn Punkte zum 43-33 aus. Dann aber übernahmen die Hannoveraner Samuel Mpacko und Arthur Zaletskiy Verantwortung und führten ihre Mannschaft unmissverständlich an. Dabei ein entscheidender und die Wende bringender 13-0 Lauf zum Halbzeitstand von 47-45 für der MTB Baskets Hannover. Arthur erzielte neun Punkte, während Samuel acht Punkte in diesem Viertel beisteuerte. Im Drittel Viertel blieben die Hannoveraner stark und behielten ihren Wurfrhythmus bei. Mit einem erneuten Lauf (17-0) bauten die Spieler von Head Coach Benjamin Travnizek die Führung in den ersten fünf Minuten auf 60-47 aus. Auffällig: der starke Tim Brauner, der sich anschickte, Arthur und Samuel mit neun Punkten zu unterstützen. Die Baskets gingen mit einer 68-57-Führung ins letzte Viertel und ließen dort nichts mehr anbrennen. 90-73 lautete das Endergebnis aus Sicht der MTB Baskets, die mit vier Spieler zweistellig scorten. Devon Moore zeigt mit 15 Punkten, 8 Rebounds, 4 Assists und 3 Steals seine Allrounder und Leader-Qualitäten, wie wichtig er für das Team ist.

 

Punkteverteilung: Brauner 19, Zaletskiy 19, Mpacko 16, Moore 15, Albrecht 6, Zents 6, Schwarz 5, Schoppmeyer 3, Braimoh 1, Holsten, Wocken