MTB Baskets erhalten Pro B-Lizenz und spielen Regionalliga

 

Die MTB Baskets spielen in der kommenden Saison wie erwartet in der Regionalliga Nord und erhalten die Pro B-Lizenz unter auflösenden Bedingungen.

Der Tabellenfünfte der abgebrochenen Corona-Saison kann damit die Mission „Aufstieg“ motiviert und wie geplant in der Saison 2020/2021 angehen. Erfreulich ist, dass die MTB Baskets Hannover unter sogenannten auflösenden Bedingungen eine Lizenz für die BARMER 2. Basketball Bundesliga – Pro B erhalten haben. Lediglich die sportliche Qualifikation fehlt den Hannoveraner für die Teilnahme im deutschen Profibasketball. Das Signal der zweiten Liga ist natürlich sehr positiv und spiegelt wieder, dass sich die MTB Baskets in Ihrer Entwicklung auf einen sehr guten und professionellen Weg befinden. In der Pressemitteilung vom 13. Mai begründete Ralph Held die Bewerbung für die Pro B damals mit einer Standortbestimmung. „Wo steht unsere Organisation zum jetzigen Zeitpunkt und wie beurteilt und die 2. BARMER Basketball Bundesliga zum jetzigen Zeitpunkt?“, dass galt es herauszufinden. Das Fazit ist mehr als positiv. Die MTB Baskets stehen zum jetzigen Zeitpunkt, klammert man die fehlende sportliche Qualifikation einmal aus, sehr gut da. Ralph Held freut sich darüber, „dass wir unserem Prozess relativ weit sind. Alle Anstrengungen konzentrieren sich nun auf die Vorbereitungen für den sportlichen Aufstieg. Es wird eine extrem schwere Aufgabe, besonders gegen die Top-Teams der Liga, aber wir freuen uns auf die Herausforderung.“

Mit der Lizenzzusage attestiert die BARMER 2. Basketball Bundesliga der Organisation ein gutes Zeugnis für die Zukunft. Dieser Fingerzeig unterstreicht die Ernsthaftigkeit des Projekts und ist für die anstehende Suche nach Sponsoren und Partnern ein gutes Argument.

 

Hier geht es zur Pressemitteilung der BARMER 2. Basketball Bundesliga