Baskets wollen Revanche für höchste Saisonniederlage

MTB Baskets Hannover - ASC 46 Göttingen

Am Samstag, 26.01.2019, erwarten die MTB Baskets Hannover den Tabellendritten ASC 46 Göttingen. Die Baskets wollen sich für höchste Saisonniederlage revanchieren und gleichzeitig in der Tabelle näher an Göttingen herankommen. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Sporthalle der Universität Hannover (Am Moritzwinkel 6, 30167 Hannover).

 

Der ASC 46 Göttingen:

Erfolgreiche Historie

Der ASC hat eine erfolgreiche Historie vorzuweisen. In den 80er Jahren konnte die Göttinger 2x deutsche Meisterschaften und 2x Pokalsiege erringen. Außerdem gehört der ASC 46 Göttingen zu den 20 größten Basketballvereinen Deutschlands.

Ausgeglichenes Team

Wie die Baskets ist das Team von Headcoach Sebastian Förster sehr ausgeglichen. Im Team der Göttinger scoren fünf Spieler im Schnitt zweistellig. Aus dem Kollektiv herausstechen, tut Nick Boakye. Der Forward erzielt 17,5 Punkte pro Spiel und holt starke 7,4 Rebounds.

„Hometown-Heroes“

Das Team der Göttinger besteht zu großem Teil aus Spielern, die auch in Göttingen ausgebildet wurden und aufgewachsen sind. Einige Spieler wie Marco Grimaldi, Jorge Schmidt oder Nick Boakye sammelten darüber hinaus Erfahrung in Bundesligateams, bevor sie wieder nach Göttingen zurückkehrten.

 

 

Das sagt der Coach:

Benjamin Travnizek (Headcoach MTB Baskets Hannover):

„Im Hinspiel sind wir in Göttingen böse unter die Räder gekommen. Gegen Göttingen müssen wir besser auf den Ball aufpassen und gute Würfe zu nehmen, sodass die Göttinger nicht ihre Stärke im Fastbreak nutzen können. Zudem ist Göttingen bekannt für eine aggressive und körperbetonten Spielweise, von der wir uns nicht anstecken lassen dürfen.“