Baskets holen 1. Heimsieg

Am Samstagabend hatten die MTB Baskets Hannover die Red Dragons aus Königs Wusterhausen zu Gast. Auch wenn man nicht an die Zuschauerzahl vom Derby heranreichen konnte, hatte man mit Ex-Basketballnationalspieler Philip Zwiener prominenten Besuch in der Halle.

Das Spiel begann mit viel Offensiv-Power. Die Baskets fanden offene Würfe in Transition, die Red Dragons attackierten oft und erfolgreiche die Zone. Nachdem die Gäste dann auf Zone umstellten, kamen die Baskets nur noch schwer zum Abschluss. Zwar konnte man den Ball gut bewegen, sich aber nicht mit Punkten belohnen. Im Zweiten Viertel setzten dann auch die Baskets in der Defensive auf Zonenverteidigung. Offensiv präsentierte sich Samuel Mpacko bei seinem Heimdebüt mit 14 Punkten in der ersten Halbzeit, darunter ein schöner Dreier aus dem Dribbling. Beide Teams versuchten sich auch unter den Brettern Punkte zu erarbeiten. Bei den Baskets in Person von Marcel Schwarz, bei den Gästen durch energischen Einsatz bei den offensiven Rebounds und den daraus entstehenden zweiten Chancen.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Für die Baskets war es Tim Brauner der mehrfach die Zonenverteidigung der Gäste durchbrach und seine Mitspieler mit dem Durchstecker finden konnte. Da sich jedoch keines der Teams entscheidend absetzten konnte, stand es nach drei Vierteln 47:47. Erst im letzten Spielabschnitt platzte der Knoten bei den Baskets. Schlüsselszene war ein spektakuläres Alley-Oop Anspiel von Samuel Mpacko auf Matthias Fichtner, der abhob und den Ball durch die Reuse drosch. Die Baskets konnten anschließend frei aufspielen, auch die Würfe von außen fielen wieder und man gewann das Viertel mit 24:10 und somit auch das Spiel mit 71:51. Damit gelingt den Baskets der erste Heimsieg der Saison. Weiter geht es nächste Woche auswärts in Göttingen.

Boxscore